Skip to main content

Vortrag „Das Insektensterben“

Symptom für den Verfall unserer Ökosysteme

Referent: Prof. Dr. J. Wolfgang Wägele
Direktor Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig
Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere, Bonn

Im Herbst 2017 erschien eine wissen­schaft­liche Veröffent­lichung, die nachwies, dass in deutschen Natur­schutz­gebieten im Verlauf von fast 30 Jahren ca. 75 – 80 % der Insekten ver­schwunden sind. Ursachen für diese Verluste konnten die Autoren nicht unter­suchen. Die Nach­richt ging um die ganze Welt und die Publi­kation gehört zu den am meisten zitierten wissen­schaft­lichen Studien der letzten 12 Monate. Für Fach­leute ist die Meldung nicht über­raschend: Insbe­sondere der Rückgang der Schmetter­linge wird schon seit mindestens 20 Jahren beobachtet.

Insekten sind ein wichtiges Element im Getriebe der Öko­systeme, ihr Rück­gang beein­flusst sehr viele Tiere und Pflanzen. Poten­tielle Ursachen dieser Verluste verändern alle Ele­mente der Lebens­räume, nicht nur in Mittel­europa. Im Vor­trag wird Herr Prof. Dr. J. Wolfgang Wägele erläutern, welche Ursachen im Verdacht stehen, welche Mit­schuld wir Bürger haben, wo Forschungs­lücken bestehen und was die Forschung tun könnte.

Stoll VITA Stiftung
Brückenstraße 15, Waldshut
Telefon 07751 84-220
info@stollvitastiftung.de
Dienstag
16. April 2019
19:00 Uhr
Eintritt frei