Skip to main content

Ausstellung „Duckomenta“ – MomENTE der Kunstgeschichte

Ort: Stoll VITA Stiftung, Waldshut

ENTlich in Waldshut-Tiengen – verlängert bis 11. Juli 2021

2,1 Millionen Besucher in mehr als 60 Museen in Europa haben die Kunst­werke schon gesehen – nun können sie in der Stoll VITA Stiftung bewundert werden:

Vermeers (Enten)-„Mädchen mit dem Perlen­ohrring“, Manets „Frühstück im Grünen“ mit schnabu­lie­rendem Enten­nackedei, Spitzwegs „Armer Poet“ in Erpel­gestalt, Winter­halters „Kaiserin Sissi“ mit Enten­schnabel und weitere 135 Bilder und Skulp­turen im Federkleid.

Die außergewöhnliche Ausstellung www.duckomenta.de widmet sich einer faszi­nie­renden, wenn auch bis­lang unbe­kannten Zivili­sation: den Anatiden (menschen­ähnliche Enten). Beginnend in der Stein­zeit über die kunst­geschicht­lichen Epochen bis heute können die Besucher Zeug­nisse aus einem gefie­derten Parallel-Universum ent­decken, die an welt­be­rühmte Kunst­werke erinnern.

Hinter der amüsanten Umdeu­tung der Kultur­geschichte steht die Berliner Künstler­gruppe „interDuck“ www.interduck.de, die sich seit 1986 augen­zwinkernd immer neuen Facetten des Enten – Universums widmet.

Die Ausstellung in Waldshut zeigt zwei ganz besondere Glanz­lichter: Ein Raum ist dem „Kabinett der schönsten Enten der Welt“ gewidmet; natür­lich haben dort Erpel-Bilder keine Berechtigung.

Eigens für die Stoll VITA Stiftung wurden 12 neue Bilder geschaffen, die noch nirgends gezeigt wurden. Zu diesen Werks­premieren gehören Gemälde von „Claude MonEnte“, „Edouard ManEnte“ und von „Alberto Duckometti“; auch Karl Lagerfeld und Greta Thunberg sind zum ersten Mal in der Duckomenta zu sehen.

Ein Besuch der Duckomenta ist ein Ereignis für die ganze Familie, für Jung und Alt; sie bietet ein immer wieder über­raschendes und humor­volles Wieder­sehen mit berühmten Gemälden und Skulp­turen z.B. von der Nofre­tete bis zur Nana, von Dürer bis Dali, von Goya bis Gauguin, von Rembrandt bis Renoir, von Winter­halter bis Warhol.

www.duckomenta.com

Stoll VITA Stiftung
Brückenstraße 15, Waldshut
Telefon 07751 84-220
info@stollvitastiftung.de
07. November 2020 – 11. Juli 2021
samstags und sonntags von 13 – 18 Uhr geöffnet sowie nach Vereinbarung
Eintritt 5,-€, Schüler frei